Zweites Heimspiel der U16w

(02.12.2018) Advent, Advent, ein Lichtlein brennt…

Trotz des ersten Advent’s und der Verlockung des heimischen Plätzchen-Tellers, haben sich die Mädchen der u16w am Sonntag dem Spitzenreiter der Bezirksoberliga gestellt.
Am ersten Spieltag hatte man noch den TSV Meitingen, der sich zusammen mit dem TSV Etting die Tabellenführung teilt, zu Gast und wurde gleich im ersten Spiel mit einer starken gegenerischen Mannschaft konfrontiert.
Im nun zweiten Spiel wollte man die Sache etwas besser machen und hat in den letzten Trainings an vielen Punkten gearbeitet. Zwar sah es zum Ende des ersten Viertels mit 8:36 sehr deutlich aus, aber die Mädchen um die beiden Trainer, schafften es ein ums andere Mal gegen die überlegen agierenden Gäste zum Korb zu gelangen und Punkte zu erzielen. Dies verdankten Sie nicht nur einer beherzten Verteidigung von Yldiz, L., sondern auch einem deutlich verbessertem Passspiel gegen die Verteidigung der Gäste.
Im vierten Viertel nutzte Etting dann die nachlassende Kondition und Konzentration bei Wertingen (es fehlten 3 Spielerinnen krankheitsbedingt -> Gute Besserung) und am Ende stand es 31:117 für den Gast aus Etting.
Unterm Strich bleibt zu sagen, dass die Mädels eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zum ersten Spiel gegen Meitingen gezeigt haben und dass sich nicht nur durch gutes Training, sondern auch durch die gesammelte Erfahrung im ersten Spiel Fortschritte gezeigt haben, die das potential in der Mannschaft verdeutlicht.
Das nächste Spiel findet dann 2019 gegen Memmingen, in Memmingen statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.