Erster Sieg im letzten Spiel (01.04.2014)

Versöhnliches Saisonende für die Herren des BSC Wertingen. Mit einem Sieg gegen Nördlingen zogen sie einen positiven Schlussstrich unter eine schwierige Spielzeit

Wertingen Im letzten Spiel der Saison haben die Basketball-Herren des BSC Wertingen ihren ersten Sieg gefeiert. Die Mannen um Spielertrainer Ronny Leutert setzten sich mit 67:61 gegen den Mitaufsteiger TSV Nördlingen durch. Es war der einzige Sieg in der abgelaufenen Saison – der Abstieg aus der Bezirksliga war daher nicht mehr zu verhindern.

Zum Saisonfinale wurden noch einmal alle Kräfte mobilisiert, um den Konkurrenten aus dem Ries einen richtigen Fight zu liefern. Nach einem von Verletzungen und Spielerabgängen geprägten Jahr traten die Wertinger immerhin mit neun Spielern an. Schmerzlich vermisst wurde Center Matthias Reichart, der maßgeblich am letztjährigen Aufstieg beteiligt war. Er hatte sich nach dem ersten Spiel verletzt und musste den Rest der Saison aussetzen. Auch der Vereinswechsel von Kushtrim Berisha, der letztjährige Topscorer der Zusamstädter, war ein großer Rückschlag für die Mannschaft. Doch die eingeschworene Truppe von Trainer Ronny Leutert steckte nicht auf und machte das Beste aus ihrer Situation. Der Heimsieg gegen Nördlingen war schließlich der späte, aber verdiente Lohn.

Erholung nach der Anstrengung

„Das war ein klasse Spiel und eine geschlossene Mannschaftsleistung. Ich bin froh, dass wir diese Saison mit den vielen Ausfällen und Verletzungssorgen mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen haben. Nach dieser anstrengenden Spielzeit wünsche ich jedem eine erholsame basketballfreie Zeit und freue mich darauf, im nächsten Jahr wieder anzugreifen“, resümiert Johannes Sauler, Abteilungsleiter des BSC Wertingen.

BSC Wertingen: Leutert (19 Punkte), Schmidt-Riese (18), Miller (8), Binder und Wenger (beide 6), Ferstl und Treu (beide 5), Brockmann und Sauler.

U18-Junioren: Die U18 des BSC setzte sich im letzten Spiel der Bezirksoberliga mit 65:64 gegen die DJK Augsburg durch. Die spannende Partie, die in der letzten Sekunde durch zwei von den Augsburgern vergebene Freiwürfe entschieden wurde, war durch viele Fouls geprägt. Letztendlich profitierten die Wertinger von ihrer körperlichen Überlegenheit. Trainer Ephraim Schmidt-Riese, der erst im vergangenen Jahr das Traineramt von Siegfried Keil übernommen hatte, landete so mit seiner Mannschaft auf einem tollen dritten Platz.

BSC Wertingen: Schmidt-Riese (36 Punkte), Binder (14), A. Rudari (8), Brockmann (5), Stuhler (2), Treu und Goldschmitt.

U16-Junioren: Das Saisonfinale der U16 des BSC fand in Gersthofen statt. Das Spiel wurde knapp mit 42:54 verloren. Die U16, ebenfalls von Ephraim Schmidt-Riese trainiert, holte in der Endabrechnung einen respektablen sechsten Platz.

BSC Wertingen: G. Rudari (16 Punkte), Schnell (12), Zellner (10), Hofmann (4), L. Rudari, A. Wenzl, M. Wenzl. (mb)

Kontakt Wer Lust auf Basketball hat, kann Sie sich gerne per Mail an bscwertingen@gmx.de oder telefonisch an 0174/4663428 wenden. Die Trainingszeiten finden Sie auch im Internet unter www.bscwertingen.de. (bsc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*